Dozenten

Holdine Wolter

HOLDINE WOLTER
1992 in Halle (Saale) geboren

Unterricht/Training:
1997-2011 Mitglied des Ballettstudios der Oper Halle unter der Leitung von Kerstin Teska
(mehrere Ballettstudioinszenierungen, für Kinder von Kindern getanzt
seit 2012 Unterricht zeitgenössischer Tanz mit Ellen Brix
2012-2014 Unterricht zeitgenössischer Tanz
mit Francesca Stampone
seit 2015 Unterricht Contact Improvisation
mit Eva Amina Kreuter
seit 2016 Unterricht orientalischer Tanz
mit Na´ama Arbel und Alica Khaet

Workshops:
Performance und Site Specific Workshops mit Marcel Sparman (2010 Weimar, 2012 Dresden, 2015 Helsinki)
Contact Improvisations Workshops mit Jörg Hassmann und Heike Pourian (beide 2016 in Leipzig „enge6“)
Tanzimprovisation ProfiTrainingswoche mit Maya Carroll in der (2017 Berlin „tanzfabrik“)

Projekte:
2013-2016 Leitung verschiedener Kindertanzkurse (Freier Kreativer Kindertanz) im CVJM Familienzentrum Halle (Saale)
Februar-November 2016 gemeinsam mit Julia Kunde Leitung von Tanzworkshops für Kinder im Jugendzentrum „Schöpfkelle“ Silberhöhe im Rahmen des Projektes „togetherness“
2016 Gründungsmitglied des „Tanztheater Anuk“

Seit 2012 widmet sich Holdine Wolter intensiv dem Thema Tanz und nimmt regelmäßig an verschiedenen Tanztrainings, unterschiedlichsten Workshops und Trainingsprogrammen in teil.
Seit 2016 spielt das Thema Improvisation in der Bewegung eine große Rolle und will weiterhin von ihr erforscht und ertanzt werden.

mcg_20130612_dance_0006_a_by_McGunnMedia

ANNE SCHOLZE
Tanzlehrerin/ Tänzerin

1986 in Halle (Saale) geboren
Seit 2013 Tanzlehrerin für Kinder und Jugendliche
seit 2016 Tanzlehrerein, Tanz- und Musicalschule Lampadius, Aschersleben

Ausbildung
2013 Studium: Ba (Hons) Dance Studies, Roehampton University, London
2013 erfolgreiche Ballettprüfung (Intermediate), Royal Academy of Dance, London
2017 Pilatesausbildung, EWA, Leipzig

Projekte
2012 Tänzerin in der Paralympischen Eröffnungszeremonie, Olympiastadium, London
2013-2014 Tänzerin, DASP, Loop Dance Company, Kent, England
2016 Duett mit Holdine Wolter und gemeinsame Workshop Leitung, Tanzfestival „Tanz Halle Tanz“, Halle Saale
2016 Tänzerin, Wiederaufnahme „Hamlet als Maschine“, Wolter und Kollegen, Halle Saale
2016 Gründungsmitglied „Tanztheater Anuk“

Weiterbildungen
2017 Jörn Gehlker, Improvisation, Tanzbetrieb, Halle
2015 3-tägiger Tanz Workshop, Hofech Schechter Company, The Place, London
2013-2014 Praktika Tanzpädagogik, Bühnentanz und Choreographie, Dance Artist Support Programme, Loop Dance Company, Kent, England
2012 Tänzerin, “as they remember to forget”, Austauschprojekt zwischen LABAN und Roehampton Tanz und Musik Studenten, London

elli_06Foto: Conny Klar

ELLEN BRIX
Diplom-Tanzpädagogin, Choreografin, Pilatestrainerin, zertifizierte Rolferin

1983 in Halle/Saale geboren
seit 2010 freie Tanzpädagogin, Choreografin und Pilatestrainerin.
2011 Eröffnung des Tanzbetrieb als Raum für zeitgenössischen Tanz in Halle.

2016 Gründung des Tanztheater Anuk.
Seit 2020 ausgebildete Rolferin™

Ausbildung:
Studium der Tanzpadägogik an der Palucca–Schule Dresden und am Konservatorium Wien;
Abschluss mit Diplom (2006 – 2010)
Ausbildung zur Pilatestrainerin bei E-W-A / Leipzig (2010 – 2011)
Ausbildung zur zertifizierten Rolferin™ (2017-2020)

Weiterbildungen/Lehrer:
Zeitgenössisch: Heidi Weiss; Barbara Passow; Jenny Coogan; Christian Canciani
Improvisation: Michael Diekamp; Nikolaus Semilov
Flamenco: Taller Flamenco, Sevilla (ES) (2005)
Limon-Teachers-Workshop/Arnheim (NL) mit Ann Vachon, Roxane D’Orleans Juste, Alan Danielson (2010)
Release-Technique, Wien (A) mit Marta Coronado (2013/2014); Frey Faust (2016)
Alexander-Technique in Dance, Shelley Senter (2017)
Ultima-Vez Vocabulary, Wien (A) mit Laura Aris Alvarez (2013); Iñaki Azpillaga (2016/2017)‘
Partnering, mit Iñaki Azpillaga (2015); German Jauregui (2017)

einige Projekte:
aktives Mitglied des Tanztheater ellaH in Halle (1999 – 2003)
„Dancing to Connect“ (Battery Dance Company/USA; 2010)
Eröffnung des „Tanzbetrieb Halle“ (2011)
Projektarbeit in der Kreativwerkstatt Aschersleben (2011 – 2013)
Choreographien für die Nachwuchsklasse des Tanztheater ellaH (2011-2014)
Schulprojekt „Max macht Oper“ (2011–2012)
Clara-Schumann-Schule, Leipzig (2011-2012)
Gründung des Tanztheater Anuk (2016)
Workshopleitung Schülertheatertreffen Sachsen-Anhalt (2017/2018)
#TakeCare-Residenz am WUK- Theaterquartier (2021) 

Kooperationen:
Theater Apron
„Noras letzter Tag“ (2011)
„Geld – das Stück zum Schein“ (2016)
„Arbeit – das Werk zur Stelle“ (2019)

Studierendentheater MLU
„Die chinesische Mauer“ (2014)
„Träumen wer wir sind“ (2014/2015)
„Reigen“ (2015/2016)
„No country for Katzel“ (2016)

Schaustelle e.V./Aggregate
„Bier für Frauen“ (2017)
„Wunschmaschinen“ (2018)
„Talk about Love“ (2019)

Sonstiges:
Mitglied bei Tamed e.V. Deutschland (seit 2006)
Mitglied Akademie der Künste Sachsen-Anhalt e.V. (seit 2015)


KRISTINA BUKETOVA
Date and place of birth: 01.08.1988 Narva /Estland
email: kristinabuketova_artlab@protonmail.com
web: kristinabuketova.de

Dancing education
1992 – 1998 Dancing school „Flamenco”, focus point standard dance, Estonia
1998 – 2000 Dancing school „Unistus“, focus point folk dance, Estonia
2000 – 2008 Dancing school „Lions“, focus point: Modern dance, Balett,
Contemporary, Hip-Hop, House, Rock´n´Roll, Jazz dance, Estonia
2015 – 2019 work as Choreographer with focus point Jazz Dance, Contemporary Dance,
Butoh, physical theatre at Martin Luther University Unisports, Halle/Saale
2017-2018 work as Choreographer with focus point Modern dance at dancing school
Nino Bien, Halle Saale
01.2019 – 05.2019 work as Choreographer with focus point Butoh,Contemporary/Modern
dance, Gaga dance, physical theatre at WUK Theatre Quartier Halle Saale
Since 2020 independent artist

Artistic career
2011-2014 artistic education SBKG private school for fine arts and design in Berlin
by Andrei Krioukov and Prof. Wulff Sailer with focus point on painting and drawing
2014- 2017 Study at the Art Academy Burg Giebichenstein, class painting and textile
art by Prof. Ulrich Reimkasten, Halle Saale
11.2017 Study at the Art Academy Burg Giebichenstein, class sculpture /metal by
Prof. Andrea Zaumseil, Halle Saale
06.2019 Diploma Graduation at the Art Academy Burg Giebichenstein the focus
point plastic/sculpture metal
10.2019 – 09.2020 Master degree at the Art Academy Burg Giebichenstein by Prof. Andrea
Zaumseil with focus point plastic / skulptur metal / final work with focus on Performance and
the human body
Since 2020 work as independent freelance artist

Performance
2016 participation as performer in the video project „Camp 2“ for the shortfilm Festival at the University of Art Burg Giebichenstein
2017 performance with Nataly Schumskaja „I draw because of your dance“
2017 performance „no name„ Burg Giebichenstein with Lukas Pfalzer
2017 performance and photography project with Arne Mross for the exhibition dedicated to Mary Wigman, Dresden
07.2018 performance „Flower“ with Lukas Pfalzer, Thomas Brück and Binha Haase (Violin) in Year exhibition oft he Art Academy Burg Giebichenstein Halle Saale
04.2019 participation in project Inter-Cambios 13 BIENNALE Havana, Performance „CAMINANTES“ with Marlon Riveron, Cuba
04.2019 participation in project Inter-Cambios 13 BIENNALE Havana, Performance „The time is something that happens between two points“ with Marlon Riveron, Cuba
09.2019 performance/action Art „MONEYART / EUROPE IS LOST „RoomBoom“ Art festival, Schkeuditz
10.2019 perfomance “MA” Volksbühne am Kaulenberg, Halle Saale
01-10/2020 dance project in cooperation with dance studio „Tanztheater Anuk“ „FLURSTÜCK“, Halle Saale
08.2020 videoperformance / shortfilm „Where is the LIMIT of understanding?“ Regie Kristina Buketova/Joelle Tumasov, Halle Saale
09.2020 performance „Where ist he limit of understanding / SEE THAT 1“ at the Art University Burg Giebichenstein / Masterpiece, Halle Saale
10.2020 performance „The walking and the standing“ / in project FUTUR Chapter 12 of WUK Theater Quartier, Halle Saale
03.2021 performance with Anne Scholze and Ellen Brix „Querschnitt/CROSS SECTION“ the support for the artproject Bölbergerweg and Free Spaces in Halle Saale
06.2021 8 pieces / 8 performances and participation in the videoproject of class visual art at the Academy of art Burg Giebichenstein, Halle Saale
11.2020 – 05.2021 physical dance theater piece in combination with the animated film „WANTED AND LOST „ at WUK Theater Quartier with Alica Khaet and Anne Scholze, Halle Saale
08.2021 performance „Go slowly and be fast „ and participation in the Festival „Inselschwärmerei“ at Peißnitzhaus, Halle Saale
09.2021 3 pieces/3 performance „no name“ and participation in the project „Künstler’innen Cafe“ at Peißnitzhaus, Halle Saale
11.2021 performance „ i care: Körper, Grotesk und Szenische Kunstpraxis“ on the WUK Quartier Theater Ship, Halle Saale