Dozenten

Holdine Wolter

HOLDINE WOLTER
1992 in Halle (Saale) geboren

Unterricht/Training:
1997-2011 Mitglied des Ballettstudios der Oper Halle unter der Leitung von Kerstin Teska
(mehrere Ballettstudioinszenierungen, für Kinder von Kindern getanzt
seit 2012 Unterricht zeitgenössischer Tanz mit Ellen Brix
2012-2014 Unterricht zeitgenössischer Tanz
mit Francesca Stampone
seit 2015 Unterricht Contact Improvisation
mit Eva Amina Kreuter
seit 2016 Unterricht orientalischer Tanz
mit Na´ama Arbel und Alica Khaet

Workshops:
Performance und Site Specific Workshops mit Marcel Sparman (2010 Weimar, 2012 Dresden, 2015 Helsinki)
Contact Improvisations Workshops mit Jörg Hassmann und Heike Pourian (beide 2016 in Leipzig „enge6“)
Tanzimprovisation ProfiTrainingswoche mit Maya Carroll in der (2017 Berlin „tanzfabrik“)

Projekte:
2013-2016 Leitung verschiedener Kindertanzkurse (Freier Kreativer Kindertanz) im CVJM Familienzentrum Halle (Saale)
Februar-November 2016 gemeinsam mit Julia Kunde Leitung von Tanzworkshops für Kinder im Jugendzentrum „Schöpfkelle“ Silberhöhe im Rahmen des Projektes „togetherness“
2016 Gründungsmitglied des „Tanztheater Anuk“

Seit 2012 widmet sich Holdine Wolter intensiv dem Thema Tanz und nimmt regelmäßig an verschiedenen Tanztrainings, unterschiedlichsten Workshops und Trainingsprogrammen in teil.
Seit 2016 spielt das Thema Improvisation in der Bewegung eine große Rolle und will weiterhin von ihr erforscht und ertanzt werden.

mcg_20130612_dance_0006_a_by_McGunnMedia

ANNE SCHOLZE
Tanzlehrerin/ Tänzerin

1986 in Halle (Saale) geboren
Seit 2013 Tanzlehrerin für Kinder und Jugendliche
seit 2016 Tanzlehrerein, Tanz- und Musicalschule Lampadius, Aschersleben

Ausbildung
2013 Studium: Ba (Hons) Dance Studies, Roehampton University, London
2013 erfolgreiche Ballettprüfung (Intermediate), Royal Academy of Dance, London
2017 Pilatesausbildung, EWA, Leipzig

Projekte
2012 Tänzerin in der Paralympischen Eröffnungszeremonie, Olympiastadium, London
2013-2014 Tänzerin, DASP, Loop Dance Company, Kent, England
2016 Duett mit Holdine Wolter und gemeinsame Workshop Leitung, Tanzfestival „Tanz Halle Tanz“, Halle Saale
2016 Tänzerin, Wiederaufnahme „Hamlet als Maschine“, Wolter und Kollegen, Halle Saale
2016 Gründungsmitglied „Tanztheater Anuk“

Weiterbildungen
2017 Jörn Gehlker, Improvisation, Tanzbetrieb, Halle
2015 3-tägiger Tanz Workshop, Hofech Schechter Company, The Place, London
2013-2014 Praktika Tanzpädagogik, Bühnentanz und Choreographie, Dance Artist Support Programme, Loop Dance Company, Kent, England
2012 Tänzerin, “as they remember to forget”, Austauschprojekt zwischen LABAN und Roehampton Tanz und Musik Studenten, London

elli_06Foto: Conny Klar

ELLEN BRIX
Diplom-Tanzpädagogin, Choreografin, Pilatestrainerin

1983 in Halle/Saale geboren
seit 2010 freie Tanzpädagogin, Choreografin und Pilatestrainerin.
2011 Eröffnung des Tanzbetrieb als Raum für zeitgenössischen Tanz in Halle.

2016 Gründung des Tanztheater Anuk.
Seit 2020 ausgebildete Rolferin™

Ausbildung:
Studium der Tanzpadägogik an der Palucca–Schule Dresden und am Konservatorium Wien;
Abschluss mit Diplom (2006 – 2010)
Ausbildung zur Pilatestrainerin bei E-W-A / Leipzig (2010 – 2011)
Ausbildung zur zertifizierten Rolferin™ (2017-2020)

Weiterbildungen/Lehrer:
Zeitgenössisch: Heidi Weiss; Barbara Passow; Jenny Coogan; Christian Canciani
Improvisation: Michael Diekamp; Nikolaus Semilov
Flamenco: Taller Flamenco, Sevilla (ES) (2005)
Limon-Teachers-Workshop/Arnheim (NL) mit Ann Vachon, Roxane D’Orleans Juste, Alan Danielson (2010)
Release-Technique, Wien (A) mit Marta Coronado (2013/2014); Frey Faust (2016)
Alexander-Technique in Dance, Shelley Senter (2017)
Ultima-Vez Vocabulary, Wien (A) mit Laura Aris Alvarez (2013); Iñaki Azpillaga (2016/2017)‘
Partnering, mit Iñaki Azpillaga (2015); German Jauregui (2017)

einige Projekte:
aktives Mitglied des Tanztheater ellaH in Halle (1999 – 2003)
„Dancing to Connect“ (Battery Dance Company/USA; 2010)
Eröffnung des „Tanzbetrieb Halle“ (2011)
Projektarbeit in der Kreativwerkstatt Aschersleben (2011 – 2013)
Choreographien für die Nachwuchsklasse des Tanztheater ellaH (2011-2014)
Schulprojekt „Max macht Oper“ (2011–2012)
Clara-Schumann-Schule, Leipzig (2011-2012)
Gründung des Tanztheater Anuk (2016)
Workshopleitung Schülertheatertreffen Sachsen-Anhalt (2017/2018)
#TakeCare-Residenz am WUK- Theaterquartier (2021) 

Kooperationen:
Theater Apron
„Noras letzter Tag“ (2011)
„Geld – das Stück zum Schein“ (2016)
„Arbeit – das Werk zur Stelle“ (2019)

Studierendentheater MLU
„Die chinesische Mauer“ (2014)
„Träumen wer wir sind“ (2014/2015)
„Reigen“ (2015/2016)
„No country for Katzel“ (2016)

Schaustelle e.V./Aggregate
„Bier für Frauen“ (2017)
„Wunschmaschinen“ (2018)
„Talk about Love“ (2019)

Sonstiges:
Mitglied bei Tamed e.V. Deutschland (seit 2006)
Mitglied Akademie der Künste Sachsen-Anhalt e.V. (seit 2015)

MARTA WITECKA

Marta is a handstand, yoga and acroyoga teacher, with an experience in partner acrobatics. She discovered yoga in 2011 and that brought her later to handstands and acroyoga. Her life changed completely once she abandoned her sprouting legal career and decided to commit to the teaching practice, which has been bringing her joy and opportunity to connect to people and share her passions. She has been teaching movement for a few years continuously and what’s most important for her is motivating people to move their bodies and minds and find their own practices which make them happy. She believes it’s possible to make dreams come true if we really believe in them and work hard to make them happen. Marta is an active vinyasa yoga teacher, AcroYoga pioneer in Poland and creator of the learning platform www.HandstandWorks.com which offers an online handstand training.